1. 30
  2. 45
  3. 60
  1. 30
  2. 45
  3. 60


Alnatura bei Müller

Das steckt in Alnatura Bei der Entwicklung der Marke vor mehr als 30 Jahren hatte Alnatura Gründer Götz E. Rehn eine klare Vision: In der Alnatura Arbeitsgemeinschaft sollte ein „anderes“ Wirtschaften möglich sein, in dem Gewinn nicht Zweck, sondern Ergebnis eines sinnvollen Handelns ist. Ein Handeln, das der Erde nützt und ihr nicht schadet und in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Kurz: Sinnvoll für Mensch und Erde. Möglichst nachhaltig zu handeln ist ein wichtiger Teil des Alnatura Selbstverständnisses. Deshalb gibt es von und bei Alnatura ausschließlich Bio-Produkte, denn der Bio-Landbau geht sorgsam mit der Erde um. Ihn will Alnatura fördern und zu seiner Verbreitung und Verbesserung beitragen.

Die Alnatura Markenprodukte Vom Apfelsaft bis zum Zwieback, vom Frühstücksbrei bis zum vegetarischen Brotaufstrich, von Chiasamen bis Babygläschen: Das Alnatura Markensortiment ist vielfältig und wächst stetig. Unter der Marke Alnatura finden Sie alles für den täglichen Bedarf und den besonderen Genuss. Immer in Bio-Qualität – und oft darüber hinaus: Jedes Alnatura Produkt wird nach strengen Qualitätsgrundsätzen entwickelt, möglichst schonend verarbeitet und enthält nur so viele Zutaten wie nötig. Wo immer möglich, stammen die Zutaten der Alnatura Produkte von Höfen, die nach den strengen Richtlinien von Bio-Anbauverbänden wie Bioland, Demeter oder Naturland wirtschaften.

Alnatura entwickelt möglichst vollwertige Lebensmittel. Die Verarbeitung der Rohstoffe erfolgt schonend (z. B. kaltgepresste Öle und Direktsäfte) und nach strengen Richtlinien, damit die wertgebenden Inhaltsstoffe der Produkte weitestgehend erhalten bleiben. Nur, was wirklich nötig ist, kommt in Alnatura Produkte. Das ist bei Alnatura oft weniger, als die EGÖko- Verordnung erlaubt. Für ersetzbare Zusatzstoffe akzeptable Alternativen zu finden braucht Zeit – die sich Alnatura nimmt. So kann sich im Einzelfall die Entwicklung eines Produktes über längere Zeit hinziehen. Auf Zusatzstoffe und weißen Zucker wird so weit wie möglich verzichtet. Mit Süßungsmitteln geht Alnatura grundsätzlich sparsam um und verwendet, wo immer es möglich ist und zum Produkt geschmacklich passt, Honig, Voll- und Rohrohrzucker sowie Sirup. Alle Alnatura Produkte sind außerdem frei von künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen, frei von Aromastoffen aus nicht natürlichen Rohstoffen sowie frei von modifizierter Stärke, so wie es das Gesetz verlangt. Bio-Produkte dürfen weder geschwefelt noch durch ionisierende Strahlung haltbar gemacht werden. Die EG-Öko-Verordnung verbietet außerdem die Verwendung chemisch gehärteter Fette. Alnatura Produkte sind nicht gentechnisch verändert (laut EG-Öko-Verordnung). Alnatura setzt auf Erfahrung und Sachverstand. Alnatura arbeitet eng mit über 100 renommierten Naturkostherstellern zusammen, deren oft über Jahrzehnte aufgebauter Erfahrungsschatz den Bio-Produkten zugute kommt. Alnatura Produkte werden regelmäßig kontrolliert. Selbstverständlich werden sowohl die Bio-Bauern, die Herstellerpartner wie auch Alnatura selbst regelmäßig in strengen Betriebskontrollen gemäß EG-Verordnung Öko-Landbau durch sachverständige Dritte geprüft. Alnatura holt sich Kritiker ins Haus. Seit 30 Jahren eine unverzichtbare Instanz bei Alnatura: der Arbeitskreis Qualität, kurz AQua. Dieses Gremium aus unabhängigen Fachleuten tagt mehrmals im Jahr und stellt jede Produktidee auf den Prüfstand – von der Herkunft der Zutaten bis zur Rezeptur. Auch simple Rezeptur-Überarbeitungen von bestehenden Produkten müssen vom AQua freigegeben werden.