Die wichtigsten Siegel auf einen Blick

 

Sie finden Naturkosmetiksiegel auf vielen Naturkosmetikprodukten, von der Gesichtscreme bis zum Babyöl. Die Qualitätskriterien wurden von unterschiedlichen internationalen Verbänden entwickelt. Auch wenn sich die Siegel in einzelnen Kriterien unterscheiden, so zeigen und garantieren Ihnen diese Siegel, dass die Hersteller verbindliche Standards einhalten müssen. Bevor ein Produkt das begehrte Siegel bekommt, werden Produkt und Hersteller vom jeweiligen Verband sorgfältig unter die Lupe genommen. Denn Naturkosmetik stellt hohe Ansprüche an Anbau, Herkunft und Verarbeitung der Inhaltsstoffe. So wird beispielsweise überprüft, ob die Qualität der Rohstoffe stimmt und ob die Produkte umwelt-schonend hergestellt wurden. Außerdem sagen Ihnen die Siegel, dass die Produkte nicht an Tieren getestet wurden. Synthetische Konservierung ist ebenfalls tabu, denn gute Naturkosmetik wird überaus schonend haltbar gemacht.

 

Ein breit gefächerter Kriterienkatalog gewährleistet die Qualität der Kosmetikrohstoffe, von der Gewinnung bis zum Herstellverfahren. Darin ist u.a. festgelegt, welche Pflanzen aus ökologischem Anbau stammen müssen.
www.kontrollierte-naturkosmetik.de / www.ionc.info

NATRUE ist eine internationale Naturkosmetikvertretung. Ihre Mitglieder stellen höchste Ansprüche an die Natürlichkeit und Verträglichkeit ihrer Produkte und arbeiten nach hohen ethischen und ökologischen Grundsätzen.
www.natrue.org/de/

Der französische Kosmetikverband vergibt ein eigenes Siegel, das ebenfalls zwei Stufen von Naturkosmetik unterscheidet - je nach Anteil der Natur- und Bio-Rohstoffe.
http://www.cosmebio.org/en/

Dieses Siegel entdecken Sie auf ausgewählten internationalen Beauty-Produkten. Der französische Verband prüft seit 2002 Kosmetik. Es wird u.a. der Anteil der natürlichen und biologisch-angebauten Inhaltsstoffe überprüft.
www.ecocert.de

Das EcoControl Siegel garantiert die Einhaltung hoher ökologischer Standards in Unternehmen. Beispielsweise wird der Einsatz von Bio-Rohstoffen überprüft.
www.eco-control.com

Dieses Zeichen steht für Produkte, die komplett ohne tierische Substanzen hergestellt wurden. Sie verzichten auf natürliche Rohstoffe wie Bienenwachs, Lanolin und Seide.
www.vegansociety.com

Dieses internationale Tierschutzzeichen hat den Tierschutz im Fokus. Es garantiert Ihnen, dass bei der Herstellung der Produkte kein Tier Leid erfahren hat.
www.leapingbunny.org

Das Warenzeichen „Hase mit schützender Hand“ kennzeichnet Kosmetikprodukte, die ohne Tierversuche entwickelt und hergestellt worden sind.
http://www.ihtk.de/start.html

Fairtrade

Bei Produkten mit dem Fairtrade-Siegel haben Sie die Gewissheit, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Bauern und Beschäftigten durch Fairtrade-Preise und -Prämie verbessert werden. Außerdem sind ausbeuterische Kinderarbeit und Zwangsarbeit verboten.
http://www.fairtrade-deutschland.de/

Weitere Zertifikate und Siegel, mit denen unsere Produkte zertifiziert sein können:



EU-Biosiegel

Wo Bio draufsteht, ist immer auch Bio drin – dies regelt die EU-Verordnung Öko-Landbau. Regelmäßige Kontrollen bei der Verarbeitung und den Öko-Importen sind Pflicht. Staatlich anerkannte Kontrollstellen überprüfen die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen mindestens einmal jährlich bei allen Unternehmen, die Produkte aus ökologischem Landbau zur entsprechenden Vermarktung landwirtschaftlich erzeugen, sie verarbeiten oder importieren. Seit 2002 kann der Verbraucher solche Produkte am Bio-Siegel erkennen.
https://www.oekolandbau.de/bio-siegel/

Bioland

Der Bioland-Verband ist der größte deutsche Bio-Verband. Seit seinen Anfängen in den 1930er-Jahren steht Bioland für die Förderung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit. Dabei beruht die Wirtschaftsweise der Bioland-Bauern auf einer Kreislauf-Wirtschaft und möglichst schonender Weiterverarbeitung der Rohstoffe. Sieben Bioland-Prinzipien stehen dabei für das Ideal der Landwirtschaft der Zukunft.
http://www.bioland.de/

demeter

Heilpflanzen und Mineralien zur Pflege von Mist und Kompost? Das gibt es nur im Demeter- Landbau, der auf die anthroposophische Weltanschauung Rudolf Steiners zurückgeht. Die biologisch-dynamische Landwirtschaft ist die älteste und konsequenteste Form der ökologischen Landbewirtschaftung. Der Einsatz von spezifisch wirkenden Präparaten, die die Landwirte aus Natursubstanzen (u. a. Heilpflanzen und Mineralien) selbst herstellen, und die obligatorische Viehhaltung sind die wesentlichen Unterschiede zu anderen Wirtschaftsweisen. Hier ist der Kreislaufgedanke am stärksten ausgeprägt.
http://www.demeter.de/

Naturland

Nicht nur Bio-Lebensmittel tragen das Naturland-Siegel, sondern auch Öko-Textilien und Naturkosmetik. Pionier ist der zweitgrößte Bio-Anbauverband in Deutschland in der ökologischen Waldnutzung und Aquakultur. Für Naturland und seine über 53.000 Bauern haben Öko-Kompetenz und soziale Verantwortung oberste Priorität.
http://www.naturland.de/